MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Überwachung der Luftqualität

 

 

Neues Fenster: Bild vergrößernMessstationen zur Überwachung der Luftqualität © LfUDas Landesamt für Umwelt (LfU) betreibt für die kontinuierliche Überwachung der Luftqualität in Brandenburg das automatische Luftgütemessnetz mit derzeit 16 Stationen zur Überwachung der Hintergrundkonzentrationen in Städten und ländlichen Regionen und 7 Stationen zur Überwachung der Luft im verkehrsnahen Raum, ergänzt durch eine temporäre Station mit Sondermessaufgaben. Diese Überwachung der Luftqualität erfolgt nach EU-weiten Vorgaben auf Basis einer vom brandenburgischen Umweltministerium bestätigten Konzeption (KÜL).

Zusätzlich existieren Messpunkte zur Bestimmung von Inhaltsstoffen im Staubniederschlag / in der Deposition.

Mehr als 100 Messgeräte liefern täglich bis zu 12.000 Messwerte, die automatisch in die Messnetzzentrale des LfU übertragen, kontrolliert und von hier veröffentlicht werden.

Nahezu in Echtzeit werden die aktuellen Messwerte der Schadstoffe Ozon (O3), Stickstoffdioxid (NO2), Feinstaub-Partikel (PM10 und PM2,5), Schwefeldioxid (SO2) und Kohlenmonoxid (CO) unter https://luftdaten.brandenburg.de veröffentlicht und stehen zudem als Downloaddatei zur Verfügung. Ergänzt werden diese Ergebnisse durch eine interaktive Messstationskarte, über die alle Stationssteckbriefe mit den Standortinformationen erreicht werden können. Außerdem folgt eine Zusammenstellung der rechtlichen Grundlagen und gültiger Grenzwerte sowie kompakter Monats- und Jahresauswertungen.

Weitere Informationen:

Deutschlandweite Informationen zur Luftqualität finden sich auf den Seiten des Umweltbundesamtes.

Letzte Aktualisierung: 09.03.2018

Übersicht

zur Themenübersicht


Luftgütemessstation Spreewald

Luftgütemessstation Spreewald in Neu Zauche (© LfU, T14)Luftgütemessstation Spreewald in Neu Zauche © LfU, T14

Kontakt:

Landesamt für Umwelt
Abteilung Technischer Umweltschutz 1
Referat T 14 - Luftqualität, Nachhaltigkeit
Tel.: 033201/ 442-313
Fax: 033201/ 442-398
E-Mail: Messnetzzentrale