MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Handlungsanleitung

Handlungsanleitung "Anforderungen des Bodenschutzes bei Planungs- und Zulassungsverfahren im Land Brandenburg"

Mit der Handlungsanleitung "Anforderungen des Bodenschutzes bei Planungs- und Zulassungsverfahren im Land Brandenburg" sollen Träger von Planungs- und Zulassungsverfahren, Planungsbüros und zuständige Fachbehörden sowie alle sonstigen mit Bodenschutzfragen befassten Einrichtungen fachliche Unterstützung bei der Formulierung konkreter Anforderungen zum Bodenschutz erhalten.

Kernstück der Anleitung ist der methodische Teil, der die Bewertung wichtiger Bodenfunktionen nach folgenden Prinzipien erlaubt: "Bewertung von Bodenfunktionen".

Die zweite methodisch überarbeitete Auflage der Handlungsanleitung aus 2002/2003 enthält insbesondere im Teil "Bewertung von Bodenfunktionen" Überarbeitungen. Grundlage dafür bildete das vom Umweltministerium geförderte Gutachten "Bodenbewertung für Planungs- und Zulassungsverfahren im Land Brandenburg" (Autorenschaft: Universität Potsdam, Lehrstuhl für Landschaftsplanung am Institut für Geoökologie (Frau Prof. Jessel) / U-Plan Büro für Umweltberatung und angewandte Landschaftsplanung (Herr Feickert / Herr Prof. Schmidt, Eberswalde).

In der Handlungsanleitung werden Planungs- und Zulassungsverfahren unterschieden. Dabei fasst der übergeordnete Begriff "Zulassungsverfahren" alle Genehmigungs-, Erlaubnis- und sonstigen Zulassungsverfahren zusammen. Der Bestandserfassung und -bewertung von Bodenfunktionen werden wichtige Rechtsbezüge zum Boden- und Naturschutz sowie zur Raumordnung vorangestellt. Mögliche Maßnahmen zum Schutz, zur Verbesserung der Qualität und zur Regeneration von Böden werden Bodenbeeinträchtigungen zugeordnet. Die Handlungsanleitung enthält darüber hinaus tabellarische Gesamtübersichten zur Berücksichtigung von verfahrensspezifischen Bodenschutzbelangen in Planungs- und Zulassungsverfahren sowie zu bodenschutzrelevanten materiell-rechtlichen Vorschriften.

Zwischenzeitlich sind neue Bearbeitungs- und Wissensstände in den Bereichen Datengrundlagen, Rechtsgrundlagen und Literatur erreicht worden. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, erfolgte eine Aktualisierung der Anhänge 2 bis 4 der Handlungsanleitung. Mit Stand März 2017 wurde die "Zusammenstellung der Kontaktdaten und Ansprechpartner für den Bezug von Daten und Informationen" auf den Seiten 11 bis 15 ausgetauscht.

Dies umfasst den Stand der Digitalisierung Änderungen der Kontaktdaten von Bezugsquellen und eine sorgfältig angelegte Recherche der aktuellen Literatur und der Rechtsgrundlagen.

Böden als Archive der Natur- und Kulturgeschichte

Zur Bewertung von Bodenfunktionen hat das Landesumweltamt Brandenburg eine Veröffentlichung zum Thema "Böden als Archive der Natur- und Kulturgeschichte - Beitrag zur Darstellung der Archivfunktionen von Böden in Brandenburg" vorgelegt. Grundlage ist eine umfassende Recherche zur Ermittlung der Schutzwürdigkeit von Böden mit Archivfunktionen. Es erfolgt eine detaillierte Beschreibung bundesweit angewendeter Bewertungsmethoden und –ansätze. Die Kriterien Seltenheit, Flächengröße, Naturnähe, Repräsentanz, Regenerierbarkeit, Alter sowie Art und Ausprägung werden beschrieben und, soweit möglich, mit Parametern untersetzt. Die im Ergebnis von Untersuchungen entwickelte Bewertungsmethode stellt eine objektivierte Alternative zu bundesweiten Methodenansätzen dar. Sie ermöglicht die Ausweisung schutzwürdiger Archivböden in den Kategorien "wertvoll" und "besonders wertvoll".

Letzte Aktualisierung: 28.04.2017

Übersicht


Weitere Informationen

  • LABO-Arbeitshilfe
    „Checklisten Schutzgut Boden für Planungs- und Zulassungsverfahren - Arbeitshilfen für Planungspraxis und Vollzug“

Bodenfunktionen und Bewertungsverfahren


Kontakt:

Landesamt für Umwelt
Abteilung Wasserwirtschaft 1
Referat 15 - Altlasten, Bodenschutz Grundwassergüte
Tel.: 033201/ 442-663
E-Mail: W 15