MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Fachabteilungen des Landesamtes für Umwelt

Als Landesoberbehörde erfüllt das Landesamt für Umwelt (LfU) Fach- und Vollzugsaufgaben im Bereich Umwelt.


Die Abteilungen für Technischen Umweltschutz bearbeiten Genehmigungsverfahren, überwachen umweltrelevante Anlagen und bearbeiten grundsätzliche wissenschaftlich-technische Fragen des Umweltschutzes.

Die Abteilung Technischer Umweltschutz 1 ist für Genehmigungsverfahren von Anlagen nach Immissionsschutzgesetz zuständig und bearbeitet die Fachgebiete Anlagensicherheit und Technologie, Klimamanagement, Lärm- und Schwingungsschutz, verkehrs- und gebietsbezogener Immissionsschutz, Luftgüte, Luftreinhaltung sowie Abfallwirtschaft.

Die Abteilung Technischer Umweltschutz 2 überwacht landesweit die nach Immissionsschutzrecht genehmigungsbedürftigen und nicht genehmigungsbedürftigen Anlagen, nimmt Stellung in immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren, zu Planungen und Verfahren anderer Träger und ist zuständig für spezielle Aufgaben in der Abfallwirtschaft.


Wasserbewirtschaftung, Hydrologie, Hochwasserschutz sowie die Umsetzung der Hochwasserrisikomanagement- und der Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union sind Aufgabenschwerpunkte der Abteilungen Wasserwirtschaft.

In der Abteilung Wasserwirtschaft 1 sind unter anderem die Obere Wasserbehörde, der Hydrologische Landesdienst, die Hochwassermeldezentrale sowie die Bearbeitung von Genehmigungsverfahren angesiedelt. Zuständig ist sie weiterhin für die Überwachung der Gewässergüte von Grund- und Oberflächewasser sowie die Erarbeitung der Grundlagen das Hochwasserrisikomanagements und der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie.

Arbeitsschwerpunkte der für das Flussgebietsmanagement zuständigen Abteilung Wasserwirtschaft 2 sind die Gewässer- und Anlagenunterhaltung in den Gewässern I. Ordnung, Hochwasserschutz und investiver Wasserbau sowie das dafür erforderliche Management für Auftragsvergabe und Fördermittel.


Zu den Aufgaben der Abteilung Naturschutz und Brandenburger Naturlandschaften gehört die Grundlagenarbeit in den Bereichen NATURA 2000, der nationale und internationale Biotop- und Artenschutz sowie die Landschaftsplanung und - entwicklung. Weiterhin werden Maßnahmen zum NATURA 2000-Programm der EU, zum Erhalt der biologischen Vielfalt durch den Schutz von Arten und Lebensräumen erarbeitet und umgesetzt sowie naturschutzfachliche Stellungnahmen in Planungs- und Genehmigungsverfahren abgegeben.
Arbeitsschwerpunkte der Großschutzgebiete (GSG) sind darüber hinaus Flächenmanagement, nachhaltige Landnutzung, Regionalentwicklung und Naturtourismus. In Brandenburg gibt es drei Biosphärenreservate und elf Naturparke.

 


Büro des Präsidenten

Landesamt für Umwelt Brandenburg
Büro des Präsidenten
Tel.: 033201/ 442 -101
E-Mail: bdp@lfu.brandenburg.de

Präsident des LfU : Dirk Ilgenstein

Organigramm