Abteilung Wasserwirtschaft 2

Flussgebietsmanagement

Arbeitsschwerpunkte der für das Flussgebietsmanagement zuständigen Abteilung Wasserwirtschaft 2 sind

  • die Gewässer- und Anlagenunterhaltung in den Gewässern I. Ordnung,
  • die Gewässerentwicklung,
  • der Hochwasserschutz und der investive Wasserbau sowie
  • das für die Wahrnehmung dieser Aufgaben erforderliche Management für Auftragsvergabe und Fördermittel.

In der Abteilung Wasserwirtschaft 2 sind wesentliche Vollzugsaufgaben des Landes im Bereich des Hochwasserschutzes und der Gewässerunterhaltung gebündelt. Schwerpunkt des Referates W 21 ist die Errichtung und Umgestaltung von Hochwasserschutzanlagen. Im Referat W 22 sind die Vergabe von Bauleistungen, das Fördermittelmanagement und die Erhebung von Sonderabgaben angesiedelt. Die Referate Gewässer- und Anlagenunterhaltung Ost (W 23), West (W 24) und Süd (W 25) nehmen vergleichbare Zuständigkeiten war. Schwerpunkte sind die Unterhaltung der Gewässer I. Ordnung, die Unterhaltung der Hochwasserschutzanlagen sowie der Betrieb und die Unterhaltung der wasserwirtschaftlichen und sonstigen wasserbaulichen Anlagen, für die das Land zuständig ist. Dazu gehören Wehre, Schleusen, Schöpfwerke, Sohlengleiten, Durchlässe etc.. Weiterhin werden die schiffbaren Landesgewässer, soweit sie Gewässer I. Ordnung des Landes sind, unterhalten und in Zusammenarbeit mit der oberen Verkehrsbehörde im Landesamt für Bauen und Verkehr überwacht. Diese wasserwirtschaftliche Unterhaltung wird mit den 25 Gewässerunterhaltungsverbänden in Brandenburg organisiert. Das Referat W 26 beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Gewässerentwicklung zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie.

Referat W 21 Hochwasserschutz, investiver Wasserbau

  •  Planung und Ausführung investiver Wasserbaumaßnahmen für den Hochwasserschutz einschließlich der Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen des Nationalen Hochwasserschutzprogramms der Bundesrepublik Deutschland
  • Erarbeitung landesweiter Konzepte für die Erneuerung und den Neubau wasserbaulicher Anlagen und für den technischen Hochwasserschutz
  • Fachstellungnahmen für Planfeststellungs- und Plangenehmigungsverfahren für Hochwasserschutzmaßnahmen
  • Erarbeitung und Fortschreibung von Konzepten zum Umgang mit Hochwasserlagen

Referat W 22 Sonderabgaben, Fördermanagement, Prüfstelle Wasserbau-Abwassertechnik

  • Finanzmanagement der kofinanzierten Förderprogramme für wasserwirtschaftliche Investitionen und Gewässerausbauvorhaben des Landes
  • Fachliche Koordinierung und Finanzcontrolling der wasserwirtschaftlichen Unterhaltung in Zuständigkeit des Landesamtes für Umwelt
  • Erhebung und Festsetzung von Wassernutzungsentgelt für die Entnahme von Grund- und Oberflächenwasser sowie Erhebung und Festsetzung der Abwasserabgabe für die Einleitung von Schmutz- und Niederschlagswasser
  • Bautechnische Prüfung bei Wasserbauvorhaben des Landes, bautechnische Stellungnahmen für Wasserbehörden
  • Überwachung des baulichen Zustandes wasserwirtschaftlicher Anlagen und Mitwirkung bei der Festlegung von Instandhaltungs- und Investitionsbedarfen
  • Erarbeitung von abwassertechnischen Stellungnahmen und der fachlichen Grundlagen in den Bereichen Kommunalabwasser, Niederschlagswasser und Industrieabwasser (Abwasseranlagen, Direkteinleitungen und Indirekteinleitungen); Prüfung der Abwasserdaten des Schadstoffemissions- und -verbringungsregisters PRTR
  • Erarbeitung von fachtechnischen Stellungnahmen zu Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
  • Fachliche Koordinierung der Notwasserversorgung im Land Brandenburg

Referat W 23 Gewässer- und Anlagenunterhaltung Ost

  • Unterhaltung des Oder-Hauptdeiches
  • Unterhaltung der Deiche und Anlagen der Polder des Oberen- und Unteren Odertals, des Oderbruchs, der Ziltendorfer Niederung, die Neuzeller Niederung entlang der Oder und im Einzugsgebiet der Ucker unterhalten. Das Netz der schiffbaren Landesgewässer im gesamten Bereich der Region Ost stellt ebenso eine wichtige Aufgabe dar. Ansprechpartner vor Ort sind die Ingenieurbereiche Schlaubetal/Oderauen/Frankfurt in Frankfurt (Oder), Oderbruch/Märkische Schweiz in Bad Freienwalde und Untere Oder/Ucker in Schwedt / Oder.

Referat W 24 Gewässer- und Anlagenunterhaltung West

  • Unterhaltung des Elbe-Hauptdeichs im Landkreis Prignitz sowie der Deiche und Anlagen des Systems der Flutungspolder an der Unteren Havel
  • Betreuung des Netzes der schiffbaren Landesgewässer im Bereich des Rhinluchs mit seinen Stauhaltungsdämmen
  • Betrieb und Unterhaltung der Hochwasserrückhaltebecken Neue Mühle Perleberg und Jüterbog sowie der Talsperre Dossespeicher Kyritz
  • Ansprechpartner vor Ort sind die Ingenieurbereiche Untere Elbe/Stepenitz in Wittenberge, Untere Havel/Dosse/Jäglitz in Neustadt/D., Obere Havel/Rhin in Neuruppin und Nuthe-Nieplitz in Trebbin

Referat W 25 Gewässer- und Anlagenunterhaltung Süd

  • Gewässer- und Anlagenunterhaltung in den Flussgebieten der Elbe, Schwarzen Elster, Neiße und Spree. Besondere Schwerpunkte bilden hier die Schwarze Elster, Spree und Spreewald sowie ein weit verzweigtes Netz von schiffbaren Landesgewässern
  • Unterhaltungs- und  Baumaßnahmen am Speicher Niemtsch, oft als Senftenberger See bezeichnet, und der Talsperre Spremberg als größter Talsperre des Landes Brandenburg
  • Ansprechpartner vor Ort sind die Ingenieurbereiche Elbe-Elster in Elsterwerda, Spree-Neiße in Burg (Spreewald) und  Dahme-Notte-Berste in Lübben

Referat W 26 Gewässerentwicklung

  • Aufstellung und Koordinierung der Brandenburger Anteile für die Maßnahmenprogramme Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) für Elbe und Oder
  • Erarbeitung von wasserwirtschaftlichen Fachkonzeptionen mit Schwerpunkt Gewässerstrukturgüte
  • Planung, Umsetzung und Begleitung von Gewässerentwicklungsmaßnahmen zur Umsetzung der WRRL
  • Erarbeitung von Moorschutzkonzepten; Initiierung, Begleitung und Umsetzung von Moorschutzmaßnahmen
  • Operative Bewirtschaftung im Spreeeinzugsgebiet
  • WRRL in Brandenburg, Moorschutz in Brandenburg

Die Abteilung Wassewirtschaft 2 - Flussgebietsmanagement wird von Thomas Avermann geleitet.

Letzte Aktualisierung: 11.09.2019

Kontakt

Landesamt für Umwelt
Abteilung Wasserwirtschaft 2
Flussgebietsmanagement
Abteilungsleiter Thomas Avermann
Tel.: 033201/442-210
E-Mail: Abt. W 2