MLUL

Aufgaben

Fachübergreifende Themen

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Verwaltung und Service

Ablauf der Deichverstärkungsmaßnahmen

Zunächst wurden von den Fachleuten die folgenden drei Regelbauweisen entwickelt:

I.             Landseitiger Ausbau,

II.            Land- und wasserseitiger Ausbau und

III.          Wasserseitiger Ausbau mit Dichtmaterialien.

Um die ökologisch wertvollen Abflussprofile nicht weiter einzuengen, erfolgte die Deichverstärkung nach Möglichkeit durch einen landseitigen Ausbau.

Neues Fenster: Bild vergrößern
Abb. 1: Landseitiger Ausbau der Altdeiche © LfU – F. Krüger

Neues Fenster: Bild vergrößern
Abb. 2: Land- und wasserseitiger Ausbau der Altdeiche © LfU – F. Krüger

Neues Fenster: Bild vergrößern
Abb. 3: Wasserseitiger Ausbau der Altdeiche mit Dichtungsmaterial © LfU – F. Krüger

Neues Fenster: Bild vergrößern
Für zusätzlich notwendige Deiche oder bei der Rückverlegung von Deichen kommt für den Deichneubau folgendes Regelprofil zur Anwendung.
Abb. 4: Regelprofil für den Deichneubau © LfU – F. Krüger

Je nach lokalen Rahmenbedingungen und geotechnischen sowie hydraulischen und hydrologischen Verhältnissen, kommen darüber noch hinaus noch die unterschiedlichsten Sonderprofile zum Einsatz.

Letzte Aktualisierung: 26.03.2019

Übersicht

Themen


Kontakt:

Landesamt für Umwelt
Abteilung Wasserwirtschaft 2
Referat W 21 - Hochwasserschutz,
Investiver Wasserbau
Marco Oelze
Tel.: 033201/ 442-276
E-Mail an: Marco Oelze