Hauptmenü

Stellenausschreibung
des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Im Referat 21 „Recht und Grundsatzangelegenheiten, Finanzmittel“ in der Abteilung 2 „Wasser und Bodenschutz“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d)

gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) bis zum 31. Oktober 2026

befristet zu besetzen.

Kennziffer:         MLUK – 21/65/21
Dienstort:
           Potsdam
Dauer:                befristet bis 31. Oktober 2026
Dotierung:          E 12 TV-L

Ihr Aufgabengebiet

  • Rechtsaufsicht über die 25 Gewässerunterhaltungsverbände in Brandenburg, u. a. Zustimmung zu Rechtsgeschäften, Erteilung von Vertretungsbescheinigungen, Genehmigung von Satzungsänderungen, Durchführung von Schulungsveranstaltungen, Bearbeitung von Anfragen und Wahrnehmung von Ortsterminen bei Sitzungen von Verbandsgremien oder bei Verbandsschauen
  • Mitwirkung an der Entwicklung von Landesrecht zu Gewässerunterhaltungsverbänden, u. a. Durchführung von Beteiligungsverfahren nach der GGO
  • Allgemeine Angelegenheiten des Finanzmitteleinsatzes im Politikfeld Wasser und Bodenschutz, u. a. Erstellung des jährlichen Fachaufsichtsberichts für die ELER-Förderprogramme, Vertretung der Abt. 2 in ressortinternen Arbeitsgruppen zur Fördermittelplanung und –praxis, Unterstützung und Koordinierung der Zusammenarbeit der Förderreferentinnen der Abt. 2, Bearbeitung von Anfragen
  • Unterstützung und Abwesenheitsvertretung der abteilungsinternen Titelverwaltung und des abteilungsinternen Finanzmanagements

Das bringen Sie mit

Für die Wahrnehmung der Aufgaben muss die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium
  • sehr wichtig sind mehrjährige Berufs- und Verwaltungserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise in der Aufsicht über Körperschaften des öffentlichen Rechts
  • wichtig sind Kenntnisse der Vorschriften des Verwaltungsrechts, des Haushalts-, Vergabe- und Zuwendungsrechts und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse

Kenntnisse des Wasserverbandsrechts und Erfahrungen bei der Vergabe von öffentlichen Fördermitteln sind von Vorteil.

Die Wahrnehmung der Aufgaben erfordert folgende persönliche und soziale Kompetenzen:

  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • sehr gute Kommunikations-. Kooperations- und Teamfähigkeit
  • sehr hohe Belastbarkeit, die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung und zu Dienstreisen
  • sehr gute Organisationsfähigkeit

Hinweise

Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des SGB IX und die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Bewerber/-innen (w/m/d) bei gleicher Eignung bevorzugt werden. Das MLUK gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz.

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das Portal „Interamt.de“ (Stellenangebot: 738010)


Sachbearbeiter*in im Referat 21 "Recht und Grundsatzangelegenheiten, Finanzmittel"

bis zum 9. Dezember 2021.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Loger (Tel.: 0331 / 866 7810) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach (Tel: 0331 / 8667738) wenden.

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, Haus S
14467 Potsdam
mluk.brandenburg.de

Stellenausschreibung
des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Im Referat 21 „Recht und Grundsatzangelegenheiten, Finanzmittel“ in der Abteilung 2 „Wasser und Bodenschutz“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d)

gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) bis zum 31. Oktober 2026

befristet zu besetzen.

Kennziffer:         MLUK – 21/65/21
Dienstort:
           Potsdam
Dauer:                befristet bis 31. Oktober 2026
Dotierung:          E 12 TV-L

Ihr Aufgabengebiet

  • Rechtsaufsicht über die 25 Gewässerunterhaltungsverbände in Brandenburg, u. a. Zustimmung zu Rechtsgeschäften, Erteilung von Vertretungsbescheinigungen, Genehmigung von Satzungsänderungen, Durchführung von Schulungsveranstaltungen, Bearbeitung von Anfragen und Wahrnehmung von Ortsterminen bei Sitzungen von Verbandsgremien oder bei Verbandsschauen
  • Mitwirkung an der Entwicklung von Landesrecht zu Gewässerunterhaltungsverbänden, u. a. Durchführung von Beteiligungsverfahren nach der GGO
  • Allgemeine Angelegenheiten des Finanzmitteleinsatzes im Politikfeld Wasser und Bodenschutz, u. a. Erstellung des jährlichen Fachaufsichtsberichts für die ELER-Förderprogramme, Vertretung der Abt. 2 in ressortinternen Arbeitsgruppen zur Fördermittelplanung und –praxis, Unterstützung und Koordinierung der Zusammenarbeit der Förderreferentinnen der Abt. 2, Bearbeitung von Anfragen
  • Unterstützung und Abwesenheitsvertretung der abteilungsinternen Titelverwaltung und des abteilungsinternen Finanzmanagements

Das bringen Sie mit

Für die Wahrnehmung der Aufgaben muss die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium
  • sehr wichtig sind mehrjährige Berufs- und Verwaltungserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise in der Aufsicht über Körperschaften des öffentlichen Rechts
  • wichtig sind Kenntnisse der Vorschriften des Verwaltungsrechts, des Haushalts-, Vergabe- und Zuwendungsrechts und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse

Kenntnisse des Wasserverbandsrechts und Erfahrungen bei der Vergabe von öffentlichen Fördermitteln sind von Vorteil.

Die Wahrnehmung der Aufgaben erfordert folgende persönliche und soziale Kompetenzen:

  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • sehr gute Kommunikations-. Kooperations- und Teamfähigkeit
  • sehr hohe Belastbarkeit, die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung und zu Dienstreisen
  • sehr gute Organisationsfähigkeit

Hinweise

Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des SGB IX und die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Bewerber/-innen (w/m/d) bei gleicher Eignung bevorzugt werden. Das MLUK gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz.

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das Portal „Interamt.de“ (Stellenangebot: 738010)


Sachbearbeiter*in im Referat 21 "Recht und Grundsatzangelegenheiten, Finanzmittel"

bis zum 9. Dezember 2021.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Loger (Tel.: 0331 / 866 7810) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach (Tel: 0331 / 8667738) wenden.

Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, Haus S
14467 Potsdam
mluk.brandenburg.de