Im Referat 45 „Gebietsschutz, Natura 2000" in der Abteilung 4 „Naturschutz“ ist zum 1. Oktober 2022 die Position

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d) 

für das Aufgabengebiet „Koordination von Schutzgebietsausweisungsverfahren, Natura 2000 Managementplanung und Konzeption und Umsetzung der europäischen Biodiversitätsrichtlinie“ unbefristet zu besetzen.

Was wir bieten

Als oberste Landesbehörde ermöglicht das MLUK eine zukunftssichere Beschäftigung im öffentlichen Dienst in der attraktiven Landeshauptstadt und unterstützt dabei die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Das MLUK ist zudem seit 2019 Träger des Zertifikates „audit berufundfamilie“. Darüber hinaus können interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie umfangreiche und vielseitige Angebote im Gesundheitsmanagement geboten werden. 

Kenn-Nr.:    MLUK – 22/40/45

Dienstort:    Potsdam

Dauer:          unbefristet

Dotierung:    E 11 TV-L

Ihr Aufgabengebiet

  • Koordinierung und Steuerung von Schutzgebietsausweisungsverfahren, Natura 2000 Managementplanung und dazugehörige Maßnahmenumsetzung
    • Entwicklung von Grundsätzen und Grundlagen zur Durchführung von Schutzgebietsausweisungsverfahren, insbesondere zur Neuausweisung von Landschaftsschutzgebieten
    • Betreuung der durch das Landesamt für Umwelt (LfU) zu bearbeitenden Verfahren zur Ausweisung von Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten
    • Prüfung des Kartenmaterials
    • Steuerung und Kontrolle einzelner Verfahren sowie dazu nötige Abstimmungen im MLUK und mit anderen Ressorts 
  • Wahrnehmung der Fachaufsicht über die Managementplanung und bei der Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen in Natura-2000-Gebieten
    • Zusammenarbeit mit dem LfU und dem Naturschutzfonds zu Einzelgebieten
    • Qualitätskontrolle und Erarbeitung von Planungsvorgaben für die Managementplanung
  • Konzeption und Umsetzung der Ziele der europäischen Biodiversitätsrichtlinie 2030
    • Erstellung der Arbeitsplanung in Abstimmung mit der Fachbehörde unter Beachtung europarechtlicher Vorschriften und personeller Ressourcen
    • Umsetzung der Vorgaben des Bundes und der EU und Erarbeitung von Erlassen

Das bringen Sie mit

Zur Wahrnehmung der Aufgaben ist ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium in einer einschlägigen Fachrichtung oder vergleichbare Fachkenntnisse und Erfahrungen erforderlich.

Darüber hinaus sind Kenntnisse des Naturschutzrechts des Bundes, des Landes Brandenburgs und der EU sehr wichtig. Von Vorteil sind Erfahrungen innerhalb der Verwaltung und den Rechtsvorschriften.

Weiter werden ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen und eine ausgeprägte Lernbereitschaft, sowie Zielstrebigkeit erwartet. Die Fähigkeit und Bereitschaft, sich in kurzer Zeit in unterschiedliche Themen einzuarbeiten, wird vorausgesetzt. Außerdem wird bei der Bearbeitung der Aufgaben ein analytisches Denk- und Urteilsvermögen benötigt.

Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich jetzt!

Hinweise

Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des SGB IX und die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Bewerber/-innen (w/m/d) bei gleicher Eignung bevorzugt werden. Das MLUK gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz.

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das Portal „Interamt.de“ (Stellenangebot: 815520)                                                                 

Sachbearbeiter*in (w/m/d) "Managementplanung Natura 2000" im Referat 45 

bis zum 20. Juli 2022.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Molkenbur (( 0331 – 866 7565) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach (( 0331 – 866 7738) wenden.

  

                        Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, Haus S
14467 Potsdam
mluk.brandenburg.de

MLUK - 22-40-45 - Ausschreibung Sachbearbeiter_in Ref. 45.pdf (application/pdf 385.3 KB)

Im Referat 45 „Gebietsschutz, Natura 2000" in der Abteilung 4 „Naturschutz“ ist zum 1. Oktober 2022 die Position

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d) 

für das Aufgabengebiet „Koordination von Schutzgebietsausweisungsverfahren, Natura 2000 Managementplanung und Konzeption und Umsetzung der europäischen Biodiversitätsrichtlinie“ unbefristet zu besetzen.

Was wir bieten

Als oberste Landesbehörde ermöglicht das MLUK eine zukunftssichere Beschäftigung im öffentlichen Dienst in der attraktiven Landeshauptstadt und unterstützt dabei die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Das MLUK ist zudem seit 2019 Träger des Zertifikates „audit berufundfamilie“. Darüber hinaus können interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie umfangreiche und vielseitige Angebote im Gesundheitsmanagement geboten werden. 

Kenn-Nr.:    MLUK – 22/40/45

Dienstort:    Potsdam

Dauer:          unbefristet

Dotierung:    E 11 TV-L

Ihr Aufgabengebiet

  • Koordinierung und Steuerung von Schutzgebietsausweisungsverfahren, Natura 2000 Managementplanung und dazugehörige Maßnahmenumsetzung
    • Entwicklung von Grundsätzen und Grundlagen zur Durchführung von Schutzgebietsausweisungsverfahren, insbesondere zur Neuausweisung von Landschaftsschutzgebieten
    • Betreuung der durch das Landesamt für Umwelt (LfU) zu bearbeitenden Verfahren zur Ausweisung von Naturschutz- und Landschaftsschutzgebieten
    • Prüfung des Kartenmaterials
    • Steuerung und Kontrolle einzelner Verfahren sowie dazu nötige Abstimmungen im MLUK und mit anderen Ressorts 
  • Wahrnehmung der Fachaufsicht über die Managementplanung und bei der Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen in Natura-2000-Gebieten
    • Zusammenarbeit mit dem LfU und dem Naturschutzfonds zu Einzelgebieten
    • Qualitätskontrolle und Erarbeitung von Planungsvorgaben für die Managementplanung
  • Konzeption und Umsetzung der Ziele der europäischen Biodiversitätsrichtlinie 2030
    • Erstellung der Arbeitsplanung in Abstimmung mit der Fachbehörde unter Beachtung europarechtlicher Vorschriften und personeller Ressourcen
    • Umsetzung der Vorgaben des Bundes und der EU und Erarbeitung von Erlassen

Das bringen Sie mit

Zur Wahrnehmung der Aufgaben ist ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium in einer einschlägigen Fachrichtung oder vergleichbare Fachkenntnisse und Erfahrungen erforderlich.

Darüber hinaus sind Kenntnisse des Naturschutzrechts des Bundes, des Landes Brandenburgs und der EU sehr wichtig. Von Vorteil sind Erfahrungen innerhalb der Verwaltung und den Rechtsvorschriften.

Weiter werden ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen und eine ausgeprägte Lernbereitschaft, sowie Zielstrebigkeit erwartet. Die Fähigkeit und Bereitschaft, sich in kurzer Zeit in unterschiedliche Themen einzuarbeiten, wird vorausgesetzt. Außerdem wird bei der Bearbeitung der Aufgaben ein analytisches Denk- und Urteilsvermögen benötigt.

Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich jetzt!

Hinweise

Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des SGB IX und die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Bewerber/-innen (w/m/d) bei gleicher Eignung bevorzugt werden. Das MLUK gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz.

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über das Portal „Interamt.de“ (Stellenangebot: 815520)                                                                 

Sachbearbeiter*in (w/m/d) "Managementplanung Natura 2000" im Referat 45 

bis zum 20. Juli 2022.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Molkenbur (( 0331 – 866 7565) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach (( 0331 – 866 7738) wenden.

  

                        Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
Henning-von-Tresckow-Straße 2-13, Haus S
14467 Potsdam
mluk.brandenburg.de

MLUK - 22-40-45 - Ausschreibung Sachbearbeiter_in Ref. 45.pdf (application/pdf 385.3 KB)