Titelseite der Beilage zum Heft 4 des Jahres 2002 der Zeitschrift Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg

Zeitschrift: Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg - Beilage zu Heft 4 - 2002 - Moose

Eine Liste der in Brandenburg nachgewiesenen Moosarten mit Angabe von Gefährdungsgraden wurde zuletzt von BENKERTet al. (1995) veröffentlicht.

Wenn nun nach relativ kurzer Zeit erneut eine Rote Liste der Moose er-scheint, so hat dies neben der gesetzlichen Forderung nach ständiger Aktualisierung noch weitere Gründe: Die Bryofloristik hat in Brandenburg in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Auf-schwung erlebt. Die Zahl aktiver Bryologen ist deutlich angewachsen mit dem Ergebnis, dass unsere Kenntnisse über Verbreitung und Häufigkeit der Moosarten in den verschiedenen Landesteilen heute wesentlich besser sind als noch vor wenigen Jahren. Darüber hinaus hat sich die Zahl der aktuell in Brandenburg nach-gewiesenen Arten durch eine Reihe von Neu-funden und von Wiederfunden verschollener Arten deutlich erhöht. Eine Übersicht über die Entwicklung wird im folgenden Kapitel gegeben. Eine Neufassung der Roten Liste wurde auch deshalb notwendig, weil sich die Definitionen der Gefährdungskategorien geändert haben und weitere Kategorien hinzugekommen sind.

Zurück zur Übersicht: Rote Listen der etablierten Gefäßpflanzen, Moose und Armleuchteralgen

ISSN: 0942-9328