Titelseite Handlungsanleitung „Anforderungen des Bodenschutzes bei Planungs- und Zulassungsverfahren im Land Brandenburg“ - Fachbeiträge des Landesamtes für Umwelt Heft 78

Anforderungen des Bodenschutzes bei Planungs- und Zulassungsverfahren (Handlungsanleitung) - Fachbeiträge, Heft 78

Böden sind Lebensgrundlage und Lebensraum für Menschen, Tiere, Pflanzen und Bodenorganismen. Sie sind Bestandteil des Naturhaushalts, insbesondere mit seinen Wasser- und Nährstoffkreisläufen. Mit ihren Filter-, Puffer- und Stoffumwandlungseigenschaften übernehmen Böden Regelungsfunktionen für Stoffeinträge und sonstige stoffliche Einwirkungen und dienen damit insbesondere auch zum Schutz des Grundwassers. Aber Böden sind auch Archive der Natur- und Kulturgeschichte und erfüllen darüber hinaus vielfältige Nutzungsfunktionen, wie beispielsweise als Standort für die land- und forstwirtschaftliche Nutzung oder als Fläche für Siedlung und Erholung.

Bodenschutz dient dem Ziel, Böden mit ihren Funktionen als Teil unserer Umwelt langfristig zu erhalten, zu pflegen und zu entwickeln beziehungsweise wiederherzustellen. Bodenschutz beinhaltet dabei gleichermaßen den Schutz von Böden als Naturkörper sowie den Schutz der genannten Bodenfunktionen.

Fachbeiträge, Heft 78
Erscheinungsjahr: 2003