Naturschutzstationen

„“
„“

Naturschutzstationen übernehmen zahlreiche Aufgaben, um Arten zu schützen, deren Bestände zu beobachten und geeignete Maßnahmen zum Schutz zu entwickeln. Ehrenamtliche Mitarbeitende unterstützen die Naturschutzarbeit dabei in vielfältiger Weise.

Naturschutzstationen übernehmen zahlreiche Aufgaben, um Arten zu schützen, deren Bestände zu beobachten und geeignete Maßnahmen zum Schutz zu entwickeln. Ehrenamtliche Mitarbeitende unterstützen die Naturschutzarbeit dabei in vielfältiger Weise.

Naturschutzstation Rhinluch

Weiterlesen: Naturschutzstation Rhinluch
© Hartmut Richter/Landesamt für Umwelt

Aufgabenschwerpunkt der Naturschutzstation Rhinluch ist die Herpetologie (Amphibien- und Reptilienkunde). Mit Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Mitstreitender werden Artenschutzprojekte für die Rotbauchunke, Smaragdeidechse und die Europäische Sumpfschildkröte realisiert. Weiterlesen

Naturschutzstation Zippelsförde

Weiterlesen: Naturschutzstation Zippelsförde
© Jens Teubner/Landesamt für Umwelt

Zu den Aufgaben der Naturschutzstation Zippelsförde zählen die landesweite Organisation und Koordinierung des Schutzes von Säugetieren und Mollusken. Dazu gehören insbesondere Bestandserfassung, Entwicklung von Artenschutzprogrammen, Monitoring, fachliche Projektbegleitung, Konzeptionen und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren. Weiterlesen