Amphibien und Reptilien

„“
„“

Die Amphibien- und Reptilienkunde wird als Herpetologie bezeichnet. Zu den gefährdeten Amphibien zählen in Brandenburg die Rotbauchunke (Bombina bombina) und der Kammmolch (Triturus christatus). Vom Aussterben bedrohte Reptilien sind die Östliche Smaragdeidechse (Lacerta viridis), die Europäische Sumpfschildkröte (Emys orbicularis) und die Kreuzotter (Vipera berus).

Der landesweite Schutz von Amphibien und Reptilien ist die Aufgabe der Naturschutzstation Rhinluch. Die Beobachtung der Bestandsentwicklung gefährdeter Arten und die Erarbeitung von Schutzprogrammen sind essentiell, um Arten zu erhalten und vor Gefährdungen zu schützen. Viele ehrenamtliche Mitarbeitende unterstützen die Arbeit in vielfältiger Weise, wie zum Beispiel bei der Durchführung von Artenschutzprojekten und der Kartierung der Bestände.

Die Amphibien- und Reptilienkunde wird als Herpetologie bezeichnet. Zu den gefährdeten Amphibien zählen in Brandenburg die Rotbauchunke (Bombina bombina) und der Kammmolch (Triturus christatus). Vom Aussterben bedrohte Reptilien sind die Östliche Smaragdeidechse (Lacerta viridis), die Europäische Sumpfschildkröte (Emys orbicularis) und die Kreuzotter (Vipera berus).

Der landesweite Schutz von Amphibien und Reptilien ist die Aufgabe der Naturschutzstation Rhinluch. Die Beobachtung der Bestandsentwicklung gefährdeter Arten und die Erarbeitung von Schutzprogrammen sind essentiell, um Arten zu erhalten und vor Gefährdungen zu schützen. Viele ehrenamtliche Mitarbeitende unterstützen die Arbeit in vielfältiger Weise, wie zum Beispiel bei der Durchführung von Artenschutzprojekten und der Kartierung der Bestände.

Schutzprojekt Europäische Sumpfschildkröte in Brandenburg

Schon Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Rückgang der Sumpfschildkrötenbestände in den Seenlandschaften Nordostdeutschlands beklagt. Nachdem hier Anfang der 1990er Jahre die großen Truppenübungsplätze und Staatsjagden zugänglich wurden, stellte sich mit hoher Brisanz die Frage, ob in Deutschland überhaupt noch einheimische Sumpfschildkröten-Populationen (Emys orbicularis) existierten. Weiterlesen

Schutzprojekt Europäische Sumpfschildkröte in Brandenburg

Schon Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Rückgang der Sumpfschildkrötenbestände in den Seenlandschaften Nordostdeutschlands beklagt. Nachdem hier Anfang der 1990er Jahre die großen Truppenübungsplätze und Staatsjagden zugänglich wurden, stellte sich mit hoher Brisanz die Frage, ob in Deutschland überhaupt noch einheimische Sumpfschildkröten-Populationen (Emys orbicularis) existierten. Weiterlesen

Naturschutzstation Rhinluch

Aufgabenschwerpunkt der Naturschutzstation Rhinluch ist die Herpetologie (Amphibien- und Reptilienkunde). Mit Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Mitstreitender werden Artenschutzprojekte für die Rotbauchunke (Bombina bombina), die Kreuzkröte (Bufo calamita), Smaragdeidechse (Lacerta viridis), die Europäische Sumpfschildkröte (Emys orbicularis) und die Kreuzotter (Vipera berus) realisiert. Weiterlesen

Naturschutzstation Rhinluch

Aufgabenschwerpunkt der Naturschutzstation Rhinluch ist die Herpetologie (Amphibien- und Reptilienkunde). Mit Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Mitstreitender werden Artenschutzprojekte für die Rotbauchunke (Bombina bombina), die Kreuzkröte (Bufo calamita), Smaragdeidechse (Lacerta viridis), die Europäische Sumpfschildkröte (Emys orbicularis) und die Kreuzotter (Vipera berus) realisiert. Weiterlesen

Beobachtungen und Funde melden

Die Naturschutzstation Rhinluch in Linum bittet um Mitteilung von Beobachtungen, Lebend- oder Totfunden. Das gilt besonders für die gefährdeten Arten.  

Beobachtungen und Funde melden

Die Naturschutzstation Rhinluch in Linum bittet um Mitteilung von Beobachtungen, Lebend- oder Totfunden. Das gilt besonders für die gefährdeten Arten.  

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen