Hydrologisches Landesmessnetz

Farbbalken Wasser
Farbbalken Wasser

Das Landesamt für Umwelt (LfU) betreibt im gewässerkundlichen Messnetz etwa 450 Pegel an Oberflächengewässern. Das hydrologische Landesmessnetz erfüllt unter anderem diese Aufgaben:

  • Anforderungen gemäß europäischer Wasserrahmenrichtlinie
  • Anforderungen gemäß europäischer Hochwasserrisikomanagementrichtlinie
  • Operative Hochwasservorhersage
  • Grundlage für wasserrechtliche Entscheide
  • Quantifizierung des Landschaftswasserhaushaltes
  • Erfassung von Hoch- und Niedrigwasserereignissen
  • Ermittlung des Einflusses von Klimaänderungen

Als Parameter wird an allen Messstellen der Wasserstand und an der Mehrzahl der Messstellen der Durchfluss erfasst. Der Betrieb des Messnetzes erfolgt nach den Vorgaben des Leitfadens der Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) zur Hydrometrie des Bundes und der Länder (Pegelhandbuch).

Die Kartenanwendung Hydrologie bietet eine Übersicht über das Pegelmessnetz Brandenburgs und stellt weitere Fachdaten bereit.

Datenanfragen zu Wasserständen und Durchflüssen an Pegeln des Landesmessnetzes (betrieben vom LfU) richten Sie bitte an:

Das Landesamt für Umwelt (LfU) betreibt im gewässerkundlichen Messnetz etwa 450 Pegel an Oberflächengewässern. Das hydrologische Landesmessnetz erfüllt unter anderem diese Aufgaben:

  • Anforderungen gemäß europäischer Wasserrahmenrichtlinie
  • Anforderungen gemäß europäischer Hochwasserrisikomanagementrichtlinie
  • Operative Hochwasservorhersage
  • Grundlage für wasserrechtliche Entscheide
  • Quantifizierung des Landschaftswasserhaushaltes
  • Erfassung von Hoch- und Niedrigwasserereignissen
  • Ermittlung des Einflusses von Klimaänderungen

Als Parameter wird an allen Messstellen der Wasserstand und an der Mehrzahl der Messstellen der Durchfluss erfasst. Der Betrieb des Messnetzes erfolgt nach den Vorgaben des Leitfadens der Bund/Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) zur Hydrometrie des Bundes und der Länder (Pegelhandbuch).

Die Kartenanwendung Hydrologie bietet eine Übersicht über das Pegelmessnetz Brandenburgs und stellt weitere Fachdaten bereit.

Datenanfragen zu Wasserständen und Durchflüssen an Pegeln des Landesmessnetzes (betrieben vom LfU) richten Sie bitte an:

Ansprechpartner:
E-Mail:
hydrologiedaten@­lfu.brandenburg.de
Telefon:
+49 33201 442-449

Daten von Pegeln an Bundeswasserstraßen wie Elbe, Oder und Havel erhalten Sie beim Betreiber, der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes mit ihren Wasserstraßen- und Schifffahrtsämtern.

Daten von Pegeln an Bundeswasserstraßen wie Elbe, Oder und Havel erhalten Sie beim Betreiber, der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes mit ihren Wasserstraßen- und Schifffahrtsämtern.