Titelseite der Zeitschrift: Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg - Beilage Rote Liste Libellen 2016 - Heft 4 - 2017

Zeitschrift: Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg - Beilage zu Heft 4 - 2017 - Rote Liste Libellen 2016 (7 Euro)

Die hier vorgelegte kommentierte Gesamtartenliste und Rote Liste beinhaltet mittlerweile 69 Arten der insgesamt 81 für Deutschland (Ott et al. 2015) wildlebend bekannten Libellenarten.

Brandenburg gilt als das gewässerreichste Bundesland mit weit über 2000 natürlich entstandenen Seen und einer Vielzahl von Kleingewässern und künstlich entstandener Teiche. Dazu kommen die großen Flüsse Oder, Elbe, Havel und Spree sowie mehrere kleine Flüsse, Kanäle, viele Bäche und zahllose Entwässerungsgräben, die in ihrer Summe die Basis für den Artenreichtum der Libellenfauna bilden.

In der Zeit von 2000 bis 2012 lag die bisher intensivste Phase der Untersuchungen zur Verbreitung der Libellen in Brandenburg; es wurden gezielte Erfassungen in vielen Landesteilen durchgeführt sowie alle verfügbaren, von insgesamt 157 Beobachtern stammenden Funddaten in einer Datenbank zusammengetragen – mit dem Ziel, ein umfassendes faunistisches Werk über die Libellen Brandenburgs zu verfassen. Der im Zuge der mehrjährigen Erstellung dieser Landesfauna (Mauersberger et al. 2013) gewonnene enorme Wissenszuwachs zur Verbreitungs- und Gefährdungssituation der einzelnen Libellenarten einerseits, sowie die vom Bundesamt für Naturschutz erarbeitete neue, nachvollziehbare Methode zur Erarbeitung von Roten Listen (Ludwig et al. 2006 und 2009) andererseits machten 16 Jahre nach der letzten landesweiten Bearbeitung (Mauersberger 2000) eine Aktualisierung zwingend notwendig.

Zurück zur Übersicht: Rote Listen der Insektenarten

Der auf dem Titel angegebene "Einzelverkaufspreis" entspricht dem Preis der Beilage bei Einzelbestellungen, ohne Abonnement.
Das Heft kann ebenfalls einzeln bestellt werden.

Informationen zum Abonnement finden Sie auf der Seite:
Zeitschrift Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg.

Erscheinungsjahr: 2017
ISSN: 0942-9328

Anzahl: