Auskünfte aus dem Biotopkataster

„“
„“

Der letzte geprüfte und abgenommene Stand der Biotopkartierung kann im ESRI-Shapefileformat heruntergeladen werden.

Der letzte geprüfte und abgenommene Stand der Biotopkartierung kann im ESRI-Shapefileformat heruntergeladen werden.

Folgendes ist zu beachten:

  • es handelt sich um den letzten geprüften und  abgenommenen Stand der Biotopkartierung
  • Gebiete, die sich gerade in der Bearbeitung befinden, sind nicht enthalten
  • weiterführende Informationen wie zum Beispiel Artenlisten bezogen auf die Biotope werden nicht zum Download angeboten

Weiterführende Informationen, Zwischenstände und Rohdaten können im Fachbereich angefragt werden. Die Anfrage ist bitte an folgende E-Mail-Adresse zu richten: biotopkartierung@lfu.brandenburg.de.

Eine Anfrage muss dabei folgende Angaben enthalten:

1. Kontakt und Verwendung

  • Firma, Institution oder Privatperson beziehungsweise Auftragnehmer oder -geber
  • Verwendung, das heißt wozu werden die Daten benötigt?
  • E-Mail Adresse zum Versand der Daten

2. Räumlicher Ausschnitt oder Gebiet

Es ist eine genaue Beschreibung des Gebietes anzugeben oder der räumliche Ausschnitt als ESRI Shape-Datei bereit zu stellen. Diese muss dabei eine sogenannte prj-Datei besitzen, um das Koordinatensystem korrekt zu definieren. Ist dies nicht möglich, ist das Koordinatensystem der Shape-Datei anzugeben.

Alternativ ist eine Karte als PDF-Dokument in einem geeigneten Maßstab zuzusenden, in der das Untersuchungsgebiet eingezeichnet und gut zu erkennen ist. Markante Landmarken zur Orientierung sind dabei zwingend wie Ortslagen, Straßenkreuzungen oder Ähnliches.

Ein Shape-File ist aber immer zu bevorzugen, da es die Auswahl deutlich beschleunigt.

3. Form der Datenbereitstellung

Die Datenbereitstellung erfolgt grundsätzlich in der Rohform des Datenformates:

  • Geodaten: ein bis drei Shapedateien (Fläche, Punkt, Linie)
  • Sachdaten: eine oder mehrere Microsoft Access-Datenbanken der betreffenden Gebiete

Das BBK-Programm (Brandenburger Biotopkartierung) und die dazu gehörenden Referenzlisten können heruntergeladen werden.

Folgendes ist zu beachten:

  • es handelt sich um den letzten geprüften und  abgenommenen Stand der Biotopkartierung
  • Gebiete, die sich gerade in der Bearbeitung befinden, sind nicht enthalten
  • weiterführende Informationen wie zum Beispiel Artenlisten bezogen auf die Biotope werden nicht zum Download angeboten

Weiterführende Informationen, Zwischenstände und Rohdaten können im Fachbereich angefragt werden. Die Anfrage ist bitte an folgende E-Mail-Adresse zu richten: biotopkartierung@lfu.brandenburg.de.

Eine Anfrage muss dabei folgende Angaben enthalten:

1. Kontakt und Verwendung

  • Firma, Institution oder Privatperson beziehungsweise Auftragnehmer oder -geber
  • Verwendung, das heißt wozu werden die Daten benötigt?
  • E-Mail Adresse zum Versand der Daten

2. Räumlicher Ausschnitt oder Gebiet

Es ist eine genaue Beschreibung des Gebietes anzugeben oder der räumliche Ausschnitt als ESRI Shape-Datei bereit zu stellen. Diese muss dabei eine sogenannte prj-Datei besitzen, um das Koordinatensystem korrekt zu definieren. Ist dies nicht möglich, ist das Koordinatensystem der Shape-Datei anzugeben.

Alternativ ist eine Karte als PDF-Dokument in einem geeigneten Maßstab zuzusenden, in der das Untersuchungsgebiet eingezeichnet und gut zu erkennen ist. Markante Landmarken zur Orientierung sind dabei zwingend wie Ortslagen, Straßenkreuzungen oder Ähnliches.

Ein Shape-File ist aber immer zu bevorzugen, da es die Auswahl deutlich beschleunigt.

3. Form der Datenbereitstellung

Die Datenbereitstellung erfolgt grundsätzlich in der Rohform des Datenformates:

  • Geodaten: ein bis drei Shapedateien (Fläche, Punkt, Linie)
  • Sachdaten: eine oder mehrere Microsoft Access-Datenbanken der betreffenden Gebiete

Das BBK-Programm (Brandenburger Biotopkartierung) und die dazu gehörenden Referenzlisten können heruntergeladen werden.

4. Bereitstellung und Nutzungsbedingungen

Die Daten, Karten oder Informationen werden nach Prüfung der Anfrage in der Regel kostenfrei entsprechend der Größe der Datenmenge per E-Mail oder per Post versandt.

Die Daten des Biotopkatasters stehen dann für die genannte Aufgabe zur Verfügung. Es ist jedoch zu beachten, dass es sich möglichweise um noch ungeprüfte Rohdaten handelt.

4. Bereitstellung und Nutzungsbedingungen

Die Daten, Karten oder Informationen werden nach Prüfung der Anfrage in der Regel kostenfrei entsprechend der Größe der Datenmenge per E-Mail oder per Post versandt.

Die Daten des Biotopkatasters stehen dann für die genannte Aufgabe zur Verfügung. Es ist jedoch zu beachten, dass es sich möglichweise um noch ungeprüfte Rohdaten handelt.