Kartenanwendung Naturschutzfachdaten

„“
„“

Die "Kartenanwendung Naturschutzfachdaten" stellt Informationen zu verschiedenen Naturschutzfachthemen bereit. Datenbasis sind die in den Bestandteilen des Fachinformationssystem Naturschutz zusammengeführten und geprüften Datenbestände.

Mit dem Aufruf der Anwendung erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an, die auch in den jeweiligen Metadaten zu finden sind.

Die "Kartenanwendung Naturschutzfachdaten" stellt Informationen zu verschiedenen Naturschutzfachthemen bereit. Datenbasis sind die in den Bestandteilen des Fachinformationssystem Naturschutz zusammengeführten und geprüften Datenbestände.

Mit dem Aufruf der Anwendung erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an, die auch in den jeweiligen Metadaten zu finden sind.

  • Inhalte der Anwendung

    Die Anwendung enthält insbesondere folgende Geoinformationen:

    • Schutzgebiete nach Naturschutzrecht des Landes Brandenburg
    • Natura-2000-Schutzgebiete (Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Gebiete, Vogelschutzgebiete (SPA)
    • Schwerpunkträume der Maßnahmenumsetzung
    • Biotope, geschützte Biotope (nach Paragraph 30 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG), Paragraph 18 Brandenburgisches Naturschutzausführungsgesetz (BbgNatSchAG)), Lebensräume nach der europäischen FFH-Richtlinie
    • Erhaltungszielverordnungen
    • Bewirtschaftungserlasse für FFH-Gebiete
    • Naturräumliche Gliederungen
    • Artendaten

    Einige Themen werden in der Standardsymbolik des LfU dargestellt wie die Biotoptypen. Vereinzelt wird die Sichtbarkeit in bestimmten Maßstabsbereichen eingeschränkt. Diese sind fachlich begründet und damit vorgegeben. So können Schutzgebietsgrenzen zum Beispiel im Maßstab 1:1.000 nicht mehr zuverlässig ausgewertet werden, da diese im Maßstab 1:10.000 erfasst wurden. Somit bieten sie nicht in allen Maßstabsbereichen die erforderliche Genauigkeit. Für zuverlässige Aussagen ist eine Anfrage an den Fachbereich des LfU zu stellen.

    Über eine sogenannte Informationsabfrage ("i-Button") können die Sachinformationen innerhalb der Kartenanwendung angezeigt werden (zum Beispiel Schutzstatus eines Schutzgebietes, Natura 2000-Nummer eines FFH-Gebietes oder welche Erhaltungszielverordnung betroffen ist). Suchformulare ermöglichen eine gezielte Filterung des Datenbestandes, zum Beispiel nach Name eines Schutzgebietes oder einheitlichem Code eines Biotoptypen. In den Sachinformationen der FFH-Gebiete finden sich auch die Verweise zu den Standarddatenbögen (SDB). So können ebenso die Texte der Gesetz- und Verordnungsblätter der FFH-Erhaltungszielverordnungen aus der Karte geöffnet werden.

    Die Anwendung enthält insbesondere folgende Geoinformationen:

    • Schutzgebiete nach Naturschutzrecht des Landes Brandenburg
    • Natura-2000-Schutzgebiete (Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Gebiete, Vogelschutzgebiete (SPA)
    • Schwerpunkträume der Maßnahmenumsetzung
    • Biotope, geschützte Biotope (nach Paragraph 30 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG), Paragraph 18 Brandenburgisches Naturschutzausführungsgesetz (BbgNatSchAG)), Lebensräume nach der europäischen FFH-Richtlinie
    • Erhaltungszielverordnungen
    • Bewirtschaftungserlasse für FFH-Gebiete
    • Naturräumliche Gliederungen
    • Artendaten

    Einige Themen werden in der Standardsymbolik des LfU dargestellt wie die Biotoptypen. Vereinzelt wird die Sichtbarkeit in bestimmten Maßstabsbereichen eingeschränkt. Diese sind fachlich begründet und damit vorgegeben. So können Schutzgebietsgrenzen zum Beispiel im Maßstab 1:1.000 nicht mehr zuverlässig ausgewertet werden, da diese im Maßstab 1:10.000 erfasst wurden. Somit bieten sie nicht in allen Maßstabsbereichen die erforderliche Genauigkeit. Für zuverlässige Aussagen ist eine Anfrage an den Fachbereich des LfU zu stellen.

    Über eine sogenannte Informationsabfrage ("i-Button") können die Sachinformationen innerhalb der Kartenanwendung angezeigt werden (zum Beispiel Schutzstatus eines Schutzgebietes, Natura 2000-Nummer eines FFH-Gebietes oder welche Erhaltungszielverordnung betroffen ist). Suchformulare ermöglichen eine gezielte Filterung des Datenbestandes, zum Beispiel nach Name eines Schutzgebietes oder einheitlichem Code eines Biotoptypen. In den Sachinformationen der FFH-Gebiete finden sich auch die Verweise zu den Standarddatenbögen (SDB). So können ebenso die Texte der Gesetz- und Verordnungsblätter der FFH-Erhaltungszielverordnungen aus der Karte geöffnet werden.

  • Themen, Aufbau und Metadaten
  • Wichtiger Hinweis zu den Einstellungen im Browser

    Die Daten der Kartenanwendung werden regelmäßig aktualisiert. Damit immer der aktuellste und nicht ein im Zwischenspeicher (Cache) gespeicherter Stand angezeigt wird, wird empfohlen den Cache des Internet Browsers regelmäßig zu löschen. Dies kann auch in den Browsereinstellungen durch Löschzyklen fest definiert werden.

    Die Daten der Kartenanwendung werden regelmäßig aktualisiert. Damit immer der aktuellste und nicht ein im Zwischenspeicher (Cache) gespeicherter Stand angezeigt wird, wird empfohlen den Cache des Internet Browsers regelmäßig zu löschen. Dies kann auch in den Browsereinstellungen durch Löschzyklen fest definiert werden.