Hauptmenü

Moorfrosch

""
""
Ein Moorfroschpaar ist in einem Gewässer zu sehen. Das Männchen ist blau gefärbt mit einem hellen seitlichen Drüsenstreifen auf dem schwarz geflecktem Rücken. Das Weibchen ist braun gefärbt und wird vom Männchen unter den Achseln umklammert. Das Weibchen zeigt den charakteristischen braunen Schläfenstreifen von der Schnauzenspitze über das Trommelfell. Die Nahaufnahme zeigt das Paar von der linken Seite und es sind schmale Wasserpflanzen zu erkennen.
© I. Tetzlaff

Moorfrosch

Der Moorfrosch (Rana arvalis) besiedelt bevorzugt Lebensräume mit hohem Grundwasserstand, wie Zwischen- und Niedermoore, Bruchwälder sumpfiges Grünland, Nasswiesen sowie die Weichholzauen der größeren Flüsse.

Ein Moorfroschpaar ist in einem Gewässer zu sehen. Das Männchen ist blau gefärbt mit einem hellen seitlichen Drüsenstreifen auf dem schwarz geflecktem Rücken. Das Weibchen ist braun gefärbt und wird vom Männchen unter den Achseln umklammert. Das Weibchen zeigt den charakteristischen braunen Schläfenstreifen von der Schnauzenspitze über das Trommelfell. Die Nahaufnahme zeigt das Paar von der linken Seite und es sind schmale Wasserpflanzen zu erkennen.
© I. Tetzlaff

Moorfrosch

Der Moorfrosch (Rana arvalis) besiedelt bevorzugt Lebensräume mit hohem Grundwasserstand, wie Zwischen- und Niedermoore, Bruchwälder sumpfiges Grünland, Nasswiesen sowie die Weichholzauen der größeren Flüsse.